Was der Nachwuchs von saisonal organisierter Fröhlichkeit hält

In den letzten Tagen gab es wieder das, was manche leichtsinnig als fünfte Jahreszeit bezeichnen. Das Epizentrum dessen liegt natürlich ganz woanders. Aber ein paar Ausläufer des Närrischen haben es auch in den Süden der Republik geschafft. Und da der moderne Mann von heute seinem Sohn alle Möglichkeiten zur freien Meinungsbildung bieten möchte, bot sich ein Besuch zumindest des öffentlichen Teils der organisierten Fröhlichkeit hier vor Ort an.

Also ab zum Fastnachtsumzug.

Und was soll ich sagen? Der kleine Mann hat sich ohne äußeren Einfluss und vollkommen eigenständig seine Meinung gebildet und die ganze Aktion verschlafen. Kostüme? Verschlafen. Wägelchen mitsamt live auf ihnen stattfindenden Vereinssitzungen? Verschlafen. Trommelnde, blasende und trällernde Musikanten? Verschlafen. Andere Wegesrandsteher mitsamt ihrer Mischung aus gezwungenem Amüsement und echter Lässigkeit? Verschlafen.

Ignoranz! Mag mancher das nennen.

Nordish by Nature. Nenne ich das. Ganz unabhängig von irgendwelchen Jahreszeiten.

Advertisements

3 Antworten zu “Was der Nachwuchs von saisonal organisierter Fröhlichkeit hält

  1. Pingback: Gefahrenbewältigung « Papas Wort

  2. Pingback: Dienstleistungsgewerbe « Papas Wort

  3. Pingback: S-Bahn? Lächerlich. Kinder! « Papas Wort